Haare fallen aus – was tun? Was ist zu empfehlen.

16 Mai

Grundsätzlich ist ein Weg zum Arzt, je nach Haarausfall kein unnötiger Weg und empfehlenswert.

Vitaminzusätze
Es kann daran liegen, dass Ihr Körper Vitaminmangel hat. Höchstwahrscheinlich hilft dann allerdings nicht ein bisschen Obst essen, wobei dies natürlich wünschenswert ist und zusätzlich gemacht werden sollte, sondern bleibt auch hier der Weg zur individuellen Beratung beim Haus- oder Hautarzt nicht erspart.

Erblich bedingter Haarausfall
Hier versprechen viele Produkte Abhilfe, aber eine große Anzahl dieser Produkte bewirken im schlimmsten Fall sogar das Gegenteil.

Wir hatten die Möglichkeit eines dieser Produkte zu testen, möchten allerdings auch andere Erfahrungsquellen nutzen um Unsicherheit aus dem Weg zu schaffen.

Getestetes Produkt
Regaine Schaum für Männer
Produktbewertungen Amazon

Insofern sich strikt an die Anleitung gehalten wird, konnten wir schon nach 8 Wochen Besserung der Haarstruktur feststellen. Tendenz steigend. Die Haare werden fester und voller an gewünschter Stelle.

Nebenwirkungen sind allerdings auch bekannt.
Im seltenen Fall, bei Überdosierung kann es dazu kommen, dass sogar vor dem neu-wachsen der Haare – Haare ausfallen. Wenn sich allerdings strikt an die Anleitung gehalten wird, diese sagt aus maximal 2g am Tag, sprich 1g morgens, 1g abends.

Man soll sich hier an dem Deckel orientieren, den dieser kann zur Mengenmessung dienen.

Fakt ist: Auf keinen Fall überdosieren.

Kopfschmerzen können eine zusätzliche Nebenwirkung darstellen.
Hier empfiehlt es sich die Menge zu reduzieren.
—————————————–

Im Großen und Ganzem können wir das Produkt empfehlen, denn unser glücklicher Tester, hat tatsächlich derzeit weniger Probleme mit Haarausfall und Geheimratsecken wie vorher.

Das Produkt hat unser Tester jetzt abgesetzt. Es bleibt abzuwarten ob das Produkt auch nach absetzen Dauerwirkung zeigt und nicht der Haarausfall, der im diesen Fall erblich bedingt war, wieder einsetzt.