DHL bittet Onlineverkäufer ab 01.07.2013 zur Kasse

27 Mai

Ganz offiziell erhält jeder Shopbetreiber, welcher mit DHL einen Vertrag eingegangen ist, gewisse Änderungen. Die größte ist, dass ab Juli 2013 die Verkäufer bezüglich einer nicht zustellbaren Sendung zusätzlich zur Kasse gebeten werden.

Ein sogenanntes Rücksendeentgeld fällt in Höhe von vier T-Euro an.
DHL äußert sich nicht über etwaige tägliche Sendungsanzahlen und bleibt bis heute verschwiegen.

  • Ist jetzt öfters von DHL Empfängern folgende Aussage zu hören? „Bei uns lag leider keine Benachrichtigung im Briefkasten“Wir sagen dann nur, wer zahlt dann? Wer kümmert sich dann um so etwas? Es bleibt abzuwarten.

Unter welchen Voraussetzungen zahlen Händler?

  • Abgelaufende Lagerfrist

„Sendungen, die weder an den Empfänger noch als Ersatzzustellung an den Nachbarn oder einen Wunschort zugestellt werden können, liegen anschließend in der Filiale oder Packstation für den Kunden zur Abholung bereit.
Wird das Paket nicht abgeholt oder die Annahme bei Abholung verweigert, wird das Paket an den Versender zurückgeschickt.“

  • Annahmeverweigerung durch den Empfänger

„Der Empfänger, sein Ehegartte oder Bevollmächtigter verweigert vor Aushändigung und ohne Einsichtnahme die Annahme der Sendung oder die Zahlung des Nachnahmebetrags oder Nachentgelts, z. B. weil die bestellte Ware nicht mehr benötigt wird.“

  • Nicht zu ermittelnder Empfänger

„Das Paket wird zurückgeschickt, wenn die Versandadresse falsch oder unvollständig, der Empfänger unbekannt verzogen, oder eine Firma erloschen ist.“

Wer zahlt?

Derzeit zahlt zu 100% der Shopbetreiber. Vor allem die Annahneverweigerung könnte dem Verkäufer erheblich mehr Portokosten einbringen. Denn eine nicht Annahme des Paketes kann dem Verkäufer signalisieren, nach vorriger Absprache, dass der Käufer von seinem Rückgaberecht bzw. Widerrufsrecht Gebrauch macht. Der Verkäufer zahlt.

Ob Shopbesitzer die kosten in Ihrem AGB´s in Zukunft dem Käufer auferlegen dürfen, bleibt abzuwarten und muss von Gerichten entschieden werden. Derzeit ist es strengstens untersagt und wäre somit Abmahngefährdet.

Wenn es allerdings als eine Strafzahlung vom Gericht gesehen wird, wird voraussichtlich hier nie eine Lösung einkehren, denn Strafzahlungen sind im Widerrufs- oder Rückgaberecht nicht vom Verbraucher zu verlangen.

Konkurrent Hermes

Hermes gibt uns zahlen und wird konkret:

„Durchschnittlich sind [bei Hermes d.R.] gerade einmal drei von 1.000 Sendungen betroffen – das bedeutet im Umkehrschluss, dass weit über 99 Prozent der mit Hermes verschickten Sendungen planmäßig ihr Ziel erreichen“

Ein Rücksendeentgelt ist bei Hermes nicht geplant.
Der entstehende Mehrumsatz stehe in keinem Verhältnis zum möglichen Kundenverlust.

Wie könnten Händler reagieren?
Wenn die Rücksendeportokosten dadurch steigen, werden viele Händler Ihre Preise leicht erhöhen und sogenannte versteckte kosten einbauen um entsprechende Ausgaben decken zu können.

Auch dies bleibt abzuwarten.

Haare fallen aus – was tun? Was ist zu empfehlen.

16 Mai

Grundsätzlich ist ein Weg zum Arzt, je nach Haarausfall kein unnötiger Weg und empfehlenswert.

Vitaminzusätze
Es kann daran liegen, dass Ihr Körper Vitaminmangel hat. Höchstwahrscheinlich hilft dann allerdings nicht ein bisschen Obst essen, wobei dies natürlich wünschenswert ist und zusätzlich gemacht werden sollte, sondern bleibt auch hier der Weg zur individuellen Beratung beim Haus- oder Hautarzt nicht erspart.

Erblich bedingter Haarausfall
Hier versprechen viele Produkte Abhilfe, aber eine große Anzahl dieser Produkte bewirken im schlimmsten Fall sogar das Gegenteil.

Wir hatten die Möglichkeit eines dieser Produkte zu testen, möchten allerdings auch andere Erfahrungsquellen nutzen um Unsicherheit aus dem Weg zu schaffen.

Getestetes Produkt
Regaine Schaum für Männer
Produktbewertungen Amazon

Insofern sich strikt an die Anleitung gehalten wird, konnten wir schon nach 8 Wochen Besserung der Haarstruktur feststellen. Tendenz steigend. Die Haare werden fester und voller an gewünschter Stelle.

Nebenwirkungen sind allerdings auch bekannt.
Im seltenen Fall, bei Überdosierung kann es dazu kommen, dass sogar vor dem neu-wachsen der Haare – Haare ausfallen. Wenn sich allerdings strikt an die Anleitung gehalten wird, diese sagt aus maximal 2g am Tag, sprich 1g morgens, 1g abends.

Man soll sich hier an dem Deckel orientieren, den dieser kann zur Mengenmessung dienen.

Fakt ist: Auf keinen Fall überdosieren.

Kopfschmerzen können eine zusätzliche Nebenwirkung darstellen.
Hier empfiehlt es sich die Menge zu reduzieren.
—————————————–

Im Großen und Ganzem können wir das Produkt empfehlen, denn unser glücklicher Tester, hat tatsächlich derzeit weniger Probleme mit Haarausfall und Geheimratsecken wie vorher.

Das Produkt hat unser Tester jetzt abgesetzt. Es bleibt abzuwarten ob das Produkt auch nach absetzen Dauerwirkung zeigt und nicht der Haarausfall, der im diesen Fall erblich bedingt war, wieder einsetzt.

Diablo 3 (III) Performance Probleme – Spiel ruckelt zuckelt und hakt – Die Lösung

13 Mai

Diablo 3 ist für seine ruckeligen Probleme bekannt, wobei die Lösung so einfach sein kann.
Das ruckeln ist am schlimmsten bei Rakkis-Übergang im Akt 3, aber wir schaffen euch Abhilfe. Kleine Einstellungen bringen bis zu 50% mehr Leistung ohne einen wirklichen Verlust.

Eine kleine Verbesserung bringt meist unter

Optionen > Grafikeinstellungen > verringerte Spezialeffekte (Haken rein)

Ausschlaggebens ist allerdings

Optionen > Sound > Soundkanäle (je nach Bedarf folgendes auswählen

Wählt nun im Idealfall Am Wenigsten (16) Soundkanäle oder Wenige (32)
– Dies solltet Ihr je nach Rechnerleistung ausprobieren.

Bestätigt mit Anwenden und OK

Das größte ruckeln sollte nun ein Ende haben.

Diablo3 Einstellungen

Wir hoffen euch damit den Spielspaß für Diablo 3 von Blizzard Entertainment wieder vollständig hergestellt zu haben.

Wer das Spiel noch nicht besitzt. Wir können es empfehlen. Denn es hat zusätzlich einen kleinen Suchtfaktor. Hier findet Ihr es.

 

   

Und hier neu die PS3 Diablo 3 Version

Diablo III Playstation 3 Version